Das Container­terminal Ulm – ein intermodaler Standort mit Zukunft

Das DUSS-Terminal Ulm, zwischen Dornstadt und Beimerstetten, wurde 2005 in Betrieb genommen und wird durch die Deutsche Umschlaggesellschaft Schiene-Straße (DUSS), eine Tochtergesellschaft der DB Netz AG, betrieben. Das Terminal ist schienenseitig an die Hauptstrecke Stuttgart–München angebunden. Mithilfe der Umfahrungsmöglichkeit innerhalb des Terminals können Züge die intermodalen Ladeeinheiten direkt bereitstellen und abholen.

Mit der strassenseitigen Anbindung direkt an die A8, Ausfahrt Ulm West, ist das Terminal besonders günstig an das Autobahnnetz angebunden. Neben der A8 Stuttgart–München besteht ebenfalls ein Anschluss an die gut ausgebaute B10.

Unsere Leistungen

Vor- und Nachlauf am Container­terminal Ulm

Seit 2007 bieten wir den reibungslosen und termingerechten Ablauf des Vor- und Nachlaufs rund um das Containerterminal Ulm an. Täglich fahren wir zwischen 120 und 180 Touren für unsere Kunden in einem Umkreis von ca. 150 km.

Anbindung des Containerterminals Ulm and die Schweiz und Östereich

Anbindung an die Schweiz und Österreich

Durch die günstige geographische Lage des Containerterminals Ulm binden wir für viele Kunden auch den schweizerischen und österreichischen Raum an das Terminal Ulm an.

Direktverbindung per LKW Transport der zentralen Seehäfen und Terminals mit dem Containerterminal Ulm

Direktver­bin­dung zentraler Seehäfen & Terminals

In Spitzen und auf Kundenwunsch fahren wir auch die Termials Stuttgart, Kornwestheim, Augsburg, München, Nürnberg sowie die Seehäfen Hamburg und Bremerhaven direkt an.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung